WORLD TOURNAMENT 2014


Am 18. April 2014 beginnt das World Tournament XXIII in Zell am See.

Hier der Link, wo ihr die Spiele online per Liveticker verfolgen könnt: http://www.hockey-world.org/


Nachstehend findet Ihr die Spielpläne der einzelnen Altersgruppen:

U12 Miniknaben Jahrgang 2002/2003 [81 KB]


U14 Knaben Jahrgang 2000/2001 [71 KB]


U16 Schüler Jahrgang 1998/1999 [72 KB]



Die EK Zeller Eisbären Juniors sorgen, wie jedes Jahr, während des World Tournaments wieder für das leibliche Wohl.
Wir möchten uns schon jetzt bei jenen herzlich bedanken, die bereits ihre Unterstützung an der Puckbar und am Griller zugesagt haben


Jeder, der uns noch an der Puckbar oder am Griller helfen möchte, kann sich jederzeit gerne bei Helga Holzwieser unter 0664/54 55 816 oder per Email unter
ekzjuniors@gmx.at melden.

Wir freuen uns über viele helfende Hände!

Hier die Einteilung (STAND: 20.04.14):

U12 - LANDESLIGAMEISTER


Unsere U12 hatte sich am Samtag, den 01. März 2014 beim Spiel um den Finaleinzug mit einem 3:2 gegen EC "Die Adler" Kitzbühel durchgesetzt.


Das Finale um den U12 Landesligameister wurde heute Sonntag, 02. März 2014 in Telfs ausgetragen.


Unsere Juniors konnten sich mit einem 4 : 3 gegen den EC Zirl dursetzen und gewannen somit den Titel.
Die Tore schossen Ivan Altukhov (3) und Marcel Garger.


Wir gratulieren unseren Junior Eisbären und ihrem Trainer Sebastian Gaggl zum Meistertitel!

U12 Mannschaft mit Trainer Sebastian Gaggl nach Siegerehrung

TRAINING MIT BERND BRÜCKLER


Am Freitag, den 14. Februar 2014 kommt Bernd Brückler wie versprochen nach Zell am See und traininert von 15.30 - 18.00 Uhr mit unseren Junior-Cracks.


Um 18.30 Uhr treffen wir uns im im Seminarraum des Sporthotel Alpenblicks.
Dort wird Bernd Brückler Fragen unserer Juniors und die der Eltern beantworten.


Ich Anschluss daran präsentiert er sein Buch.


Unsere Juniors-Torleute mit Bernd Brückler, Tony Raffo, dem sportl. Leiter Dominik Wurzer, dem sportl. Beirat Peter Mösenlechner sowie den Trainern Rene Hochwimmer und Alexander Grabmayr.


Von 18. bis 27. April 2014 findet das World Tournament in Zell am See statt (wird von der Hockeyworld in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Eishockeyverband durchgeführt).



Nachstehend findet Ihr die Spielpläne der einzelnen Altersgruppen:

U12 Miniknaben Jahrgang 2002/2003 [81 KB]


U14 Knaben Jahrgang 2000/2001 [71 KB]


U16 Schüler Jahrgang 1998/1999 [72 KB]



Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Hockeyworld:

U10 TURNIER IN LINZ


Am Samstag, den 22. März 2014 nahm eine kleine Abordnung unserer U10 an einem Turnier in Linz teil.

Neben den Juniors und dem Gastgeber EHC Juniors Wings Linz gab es noch folgende Turnierteilnehmer:

- HC Budweis und
- Vienna Tigers


Unsere Junior Eisbären konnten sich im Pentaltyschießen gegen den HC Budweis durchsetzen und belegten am Ende des Turnies den 3. Platz.

Es war ein schönes Turnier, bei dem unser Nachwuchs viel Spaß hatte; zum Schluß auch ziemlich müde.

U8 - TURNIERSIEGER IN KUFSTEIN



Am Sonntag, den 09. Februar 2014 veranstaltete der HC Kufstein ein U8 Turnier.

Teilnehmende Mannschaften neben den EK Zeller Eisbären Juniors waren:
- EHC Kundl/EHC Mils
- EC "Die Adler" Kitzbühel und
- HC Kufstein


Hier die Ergebnisse der einzelnen Partien:

EKZ : HC Kufstein
8 : 0

EKZ : EHC Kundl/EHC Mils
4 : 1

Im Finale ging es gegen EC "Die Adler" Kitzbühel. Es war ein hart umkämptes Spiel. Durch starke Teamarbeit konnte das Spiel mit 6:2 und somit das Turnier souverän gewonnen werden


Kader der EK Zeller Eisbären Juniors:

Luca Haitzmann, Fabian Moser, David Sperl, Henry Lüsch, Lukas Estermann, Hannah Estermann, Jakob Estermann, Florian Kummer, Helena Machreich, Jakob Machreich, Raphael Gaschnitz, Ryan Quas, Tobias Hahn und Jakob Wurzer

Mannschaftsfoto beim Turnier in Kufstein mit Harry Estermann und Sebastian Gaggl

Jüngster Spieler k.o.: Jakob Estermann

U8 Turnier in Zeltweg

Früh übt sich wer ein Meister werden will. So auch unsere Kleinsten.

Am Sonntag, den 28. Oktober 2012 fand in der Aichfeldhalle Zeltweg das traditionelle Turnier der U8-Mannschaften statt.

Der EVZ2010 hat neben den EK Zeller Eisbären Juniors Mannschaften aus Villach, Kapfenberg, Leoben, Graz und Weiz dazu eingeladen.

Die Junior Eisbären hatten sehr viel Spass!

speed4 Bezirksfinale 2014 in Zell am See


Am Samstag, den 22. März 2014 fand das große speed4 Bezirksfinale im Porsche Autohaus Zell am See statt.
Es nahmen ca. 150 Kinder (1.-4. Klasse Volksschule) daran teil.


Was ist speed4?
speed4 ist ein computergestützter Laufparcours, der den VolksschülerInnen die Freude an der Bewegung nahe bringt. Während die Kinder den Parcours durchlaufen, werden Zwischenzeiten für Reaktion, Sprint, Wende und Slalom erfasst. Daraus wird die Gesamtzeit auf die Hundertstelsekunde errechnet und auf einen Bon ausgedruckt. Nach jedem Durchgang erhalten die Kinder ihre Ergebnisbons, die sie im Anschluss sammeln, tauschen und gegen kleine Preise bei den teilnehmenden Kooperationspartnern wieder einlösen können.

Speed4 kennt keine Verlierer
Jeder hat die Chance, eine konkurrenzfähige Einzelzeit zustande zu bringen und diese bei weiteren Durchgängen immer wieder zu verbessern. Neben der Freude an der spielerischen Leistungssteigerung wird ein Ziel immer erreicht: über speed4 werden Kinder mühelos zu Bewegung und Sport animiert.


Die EK Zeller Eisbären Juniors durften sich im Rahmen dieser Veranstaltung als einziger Sportverein vorstellen.

Es wurden Ausrüstungen zur Verfügung gestellt, die die Kinder begeistert anprobierten, und danach versuchten sie sich als Torschützen.

Der Ansturm war groß und alle hatten viel Spaß. Zum Schluss erhielt jedes Kind ein kleines Andenken von den Juniors

Eine gelungene Veranstaltung bei der sich unser Verein toll präsentieren durfte.

Annika Fazokas bei WM erfolgreich


Im Rahmen der Eishockey WM-Qualifikation traf das U18-Damennationalteam im polnischen Krynica auf die Alterskolleginnen aus China (7:1), Kasachstan (8:1), Polen (3:1) und Italien (3:0).

Mit 4 Siegen schaffte das österreichische Team um die für den EK Zell am See spielende Kapitänin Annika Fazokas (16) die Qualifikation für die nächstjährige WM.

Annika Fazokas wurde zur besten Verteidigerin des Turniers gewählt, wie auch zur besten Spielerin des Österreichischen Teams. Ihr gelangen 3 Tore und 4 Assists, unter anderem auch das entscheidende Tor gegen Polen zum 2:1.


Schon in 14 Tagen folgt sie ihrer Einberufung ins A-Nationalteam, das in Prerov (Tschechien) um den WM-Titel in der Division I kämpfen wird.

SOMMERTRAININGSLAGER


Das alljährliche Sommertrainingslager der EK Zeller Eisbären Juniors ging am Samstag, den 31. August 2013 zu Ende.
69 Kinder nahmen daran teil, soviele wie noch nie.
Wir konnten heuer wieder Tony Raffo als Goalietrainer gewinnen.

Am Freitag, 30. August gab es für unsere Juniors im Zeichen des Teambuilding ein Lagerfeuer am Klammsee in Kaprun.

Eine rundum gelungene Woche mit viel Spaß und jeder Menge Sport.

So lässt es sich voll motiviert in die Saison starten.


Die Trainer und Betreuer bekamen von den Eltern unserer Jüngsten eine kleine Aufmerksamkeit, für die sich sich auf diesem Wege nochmals recht herzlich bedanken möchten.

Verhandlungen gescheitert

Nach langer, intensiver Suche und vielen Gesprächen mit einem möglichen finnischen Praktikanten sind die Verhandlungen im letzten Moment noch gescheitert.

Wir werden uns aber weiterhin bemühen unsere Kontakte in den skandinavischen Raum zu nutzen um noch Verstärkung zu bekommen.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG


Am 26. Juni 2013 fand im Hotel Alpenblick in Zell am See die JHV der Zeller Eisbären Juniors statt. Obmann Ernst Gaggl konnte ca. 50 interessierte Mitglieder und Eltern begrüßen und dankte für die laufende Unterstützung bei diversen Veranstaltungen und dem Zeitnehmerteam für seine ehrenamtliche Tätigkeit.

Rückblick Saison 2012/13:
Alexander Radlwimmer berichtete im Namen des gesamten Vorstandes u.a. über die sehr positiv verlaufene Zusammenarbeit mit der Kampfmannschaft und die U20 EBYSL Spielgemeinschaft mit RB Salzburg.
Sehr positiv konnte auch die Kooperation mit der Stadtgemeinde Zell am See und der FREGES hervorgehoben werden, beiden ist es zu verdanken, dass eine neue Nachwuchskabine bezogen werden konnte.
Weiters berichtete der Finanzreferent trotz immer schwieriger werdendem Umfeld auch dieses Jahr von einer guten finanziellen Basis des Vereins und konnte wieder einen ausgeglichenen Jahresabschluss vorlegen. Dies ergab auch eine eingehende Kontrolle der beiden Kassaprüfer.

Peter Mösenlechner erläuterte in seinem sportlichen Rückblick seinen Rückzug aus der sportlichen Leitung und dem Vereinsvorstand und gab bekannt, dass er sich in der kommenden Saison als Trainer des NAHL Kaders, sehr auf diese neue Aufgabe freue und sich dieser mit voller Kraft widmen werde.
Die Vorstandsmitglieder dankten Peter Mösenlechner für seinen bisher unermüdlichen Einsatz in der Vereinsleitung, denn ohne sein Engagement und sein Durchsetzungsvermögen gäbe es in Zell am See weder die EKZ-Juniors noch Eishockeynachwuchs im heutigen Umfang.

Neuer Vorstand:
Gemäß Vereinsstatut war heuer auch der Vereinsvorstand für die kommenden beiden Jahre neu zu wählen. Ernst Gaggl (Obmann), Dr. Georg Pitter (stv. Obmann) und Alexander Radlwimmer (Finanzreferent) stellten sich der Wahl und wurden von den Anwesenden auch einstimmig bestätigt.

Ausblicke des neuen sportlichen Nachwuchsleiters auf die Saison 2013/14:
Die Verantwortlichen haben Herrn Dominik Wurzer als neuen sportlichen Nachwuchsleiter vorgestellt. Er wurde aufgrund seines Organisationstalentes, seiner strukturierten Arbeitsweise, seiner Teamfähigkeit und seines sportlichen Verständnisses mit dieser Aufgabe betraut. Darüber hinaus hat der geprüfte Lehrwart auch bereits als Schiedsrichter in der EBEL Erfahrung sammeln können und war selbst begeisterter Nachwuchsspieler des EKZ.
In seinem sportlichen Ausblick konnte er vom der erstmaligen Teilnahme einer Nachwuchsmannschaft in der 3. Österreichischen Liga (NAHL) berichten. (Zell am See ist somit künftig in der 2. und 3. Liga vertreten.)
Neu ist in diesem Bereich auch ein Laktattest inkl. einer darauf abgestimmten Trainingssteuerung.
Besonderes Augenmerk legt Herr Wurzer auf die Aus- und Weiterbildung bzw. die Zusammenarbeit der Trainer. Dies zeigt sich an der völligen Neugestaltung des bereits laufenden Sommertrainings und an der Teilnahme der Nachwuchstrainer an einem Trainingspraktikum beim SC Bern in der Schweiz.
In den jüngeren Altersgruppen steht neben der sportlichen Weiterentwicklung der Spieler, der Spaß am Eishockey und die Begeisterung neuer Kinder im Vordergrund.

In diesem Sinne wünschen wir uns alle eine erfolgreiche und verletzungsfreie Nachwuchssaison 2013/2014.

NEUER SPORTLICHER LEITER


Dominik Wurzer
wurde zum neuen sportlichen Leiter der EK Zeller Eisbären Juniors bestellt und genießt vom Vorstand vollstes Vertrauen.

Wir wünschen ihm für die Saison 2013/2014 alles Gute.

Ligenstruktur Nachwuchs - Saison 2013/14


Der Österreichische Eishockeyverband (ÖEHV) hat bekannt gegeben, dass in der kommenden Spielzeit im Nachwuchs die österreichischen Meisterschaften (Ligen) in folgenden Altersklassen ausgetragen werden:

U20: Erste Bank Young Stars League

U18: Erste Bank Young Stars League - Grunddurchgang in drei regionalen Gruppen

U16: Österreichische Meisterschaft

U14/U13: Österreichische Meisterschaft - Grunddurchgang in drei regionalen Gruppen und mit Finalturnieren

U12/U11: Österreichische Meisterschaft - Grunddurchgang in drei regionalen Gruppen und mit Finalturnieren

Darunter (U10 und U8) wird in Turnierform Querfeld anhand des „Learn to play-Programms“ gespielt, jedoch gibt es in diesen beiden Altersklassen keinen eigenen Meisterschaftsbetrieb.

Organisatorische Änderungen im Zeller Eishockey


Im Spätsommer 2009 wurde unter Hochdruck daran gearbeitet das Eishockey in Zell am See zu retten. Es wurden zwei eigenständige Vereine, die EK Zeller Eisbären und die EKZ Juniors gegründet. Nun, nach drei erfolgreichen Jahren, wird die gute Zusammenarbeit der beiden Vereine weiter ausgebaut und zusätzlich der Eishockeyklub Zell am See „EKZ“ als Dachverein gegründet.

Dieser Dachverein hat lediglich die Funktion die gemeldeten Spieler von der U7 weg bis hin zur Kampfmannschaft zu "verwalten".
Da jeder Verein nur eine Spielgemeinschaft eingehen darf, entfällt nun für unsere Juniors diese mit der Kampfmannschaft.
Und es bietet sich für unsere U20 die Möglichkeit einer Spielgemeinschaft mit EC Red Bull Salzburg und somit die Teilnahme an der EBYSL (Erste Bank Young Stars League).

Zur finanziellen und organisatorischen Absicherung der uns anvertrauten ca. 90 Kinder und Jugendlichen im Nachwuchsbereich bleiben aber die EKZ-Juniors als unabhängiger Verein weiterhin bestehen.
Speziell im Finanzgebaren ist es uns wichtig, dass die bewährten Strukturen und die Eigenständigkeit weiter erhalten bleiben.

Aufgrund der bisher guten Erfahrungen und vieler weiterer Vorteile sorgen also die bewährten Funktionäre, Trainer, Mitarbeiter und Helfer beider Vereine für sich auch weiterhin für eine reibungskose Organisation, die Abwicklung des Spielbetriebs und positive Vereinsarbeit.